Die gesamte Struktur

Villa Cosmonire liegt auf den romantischen Hügeln von Bagno a Ripoli, südlich von Florenz.  Das Panorama ist die typische toskanische Landschaft mit Chianti Hügeln, freistehenden Villen, dem Fluss Arno und vielen Olivenhaine. In 15 Autominuten erreichen Sie das Zentrum von Florenz. Der Name der kleinen Stadt, in der die Villa liegt, heißt Vicchio di Rimaggio, bekannt für seine restaurierte Kirche mit mittelalterlichem Ursprung.
 

Villa Cosmonire

Die Anlage ist ein Ort der Ruhe und Entspannung.

Villa Cosmonire ist ein gemütlicher privater Besitz, welcher 3 Wohnungen bietet. Es gibt eine große Villa Patronale, in welcher die Besitzer wohnen und noch 2 weitere schöne und gemütliche Häuser.
 

Rund um die Villa gibt es einen schönen gepflegten Garten, in dem sich das voll ausgestattete Schwimmbad (6 x 12 m groß) befindet, von dem man die atemberaubende Aussicht auf die imposante und wunderbare Stadt Florenz genießen kann.
Rund um dem Besitz gibt es 5 Hektar Weinberge und Olivenhaine, so werden Sie ihres Urlaub in Ruhe und Frieden noch mehr schätzen.
Die beneidenswerte Lage, die schönen Gärten und der Pool sind nur einege Argumente, die die Villa Cosmonire zum perfekten Ort für diejenigen, die Zeit in Florenz oder allgemein in der Toskana verbringen möchten, macht. Die Villa ist perfekt entweder für Tourismus, für Arbeitsurlaub oder auch für Familien. Ideal auch für Menschen die ihren Urlaub in totaler Ruhe und Entspannung verbringen wollen, in der Nähe der  Natur und der Stadt.
 

Wir empfehlen Ihnen, ein Auto zu mieten, so dass Sie unabhängig sind, um bequem nach Florenz oder Bagno a Ripoli zu fahren. Es gibt in der Nähe der Villa keine öffentlichen Verkehrsmittel. In der Villa können Sie Ihre Autos ohne Probleme parken. Der nächstgelegene Parkplatz, von dem man den Bus nach Florenz ins Zentrum nehmen kann, ist nur 1,5 km von der Villa entfernt, im Viale Europa. Der Bus hat die Nummer 23 und fährt nach Piazza Stazione Santa Maria Novella.
 

Die Wohnungen

In der Anlage gibt es 3 Wohnungen: Tosca und Mimì, die in einem Turm aus dem Jahr 1200 sind, und Violetta, eine unabhängige Dependance mit dem Blick über Florenz.

Die Wohnungen haben jede einen privaten und unabhängigen Eingang, durch ein automatisches elektrisches Tor, von der Via di Riseccoli.
 

Es ist möglich die Wohnungen zusammen zu mieten, besonders Mimi und Tosca, denn sie liegen im erste Stock und Erdgeschosse, bzw. im zweite Stock.  Jede Wohnung hat ihren eigenen Eingang.
Jede Wohnung ist im toskanischen Stil eingerichtet, mit antiken Möbeln und mit einer Auswahl von Farben, die die typische toskanische Bauernhaus Atmosphäre widerspiegelt.

Gäste werden willkommen mit einer Flasche Olivenöl und Wein, welche hier produziert werden. Sie können dann auch weitere Flaschen kaufen.
Jede Wohnung ist mit Tischen und Stühlen im Gartensitzplatz ausgestattet, ideal für Mahlzeiten im Freien.
Sie werden bestimmt beim Schwimmen im Pool (6x12 Meter) das herrliche Panorama genießen. Von hier können Sie die Stadt Florenz und seine Kathedrale mit ihrer imposanten Kuppel, Glockenturm von Giotto, das Schloss Palazzo Vecchio, die Hügel von Fiesole, Settignano und Michelangelos Platz, erkennen.
Villa Cosmonire hat Platz für 12 Personen. Es gibt 4 Schlafzimmer und bequeme Sofa Betten.
 

Chiesa di San Lorenzo a Vicchio di Rimaggio

Die Kirche von San Lorenzo aus dem 12 Jahrhundert, wurde im Jahr 1900 im Neugotik Stil renoviert.

Die Fassade der Kirche hat eine Veranda mit achteckigen Pfeilern davor. An der Haupttür gibt es ein halbmondförmiges Fresko mit Bildern von San Lorenzo und 2 Engeln. (15. Jahrhundert)
 

Der Grundriss der Kirche ist rechteckig, mit nur einem zentralen Schiff. Es gibt Holzbalken und eine Apsis die auch als Presbyterium benutzt wird. Die Apsis davor wird durch einen Bogen und zwei Säulen aus Stein (lokaler Sandstein) unterstützt.

In der Kirche befinden sich Gemälde wie „Madonna mit Kind“ von dem Maler aus Vicchio di Rimaggio und Fresken wie „Franziskaner Stories“ und „Mystische Vermählung der heiligen Katharina“. (1300)

Auf der rechten Seite des Presbyteriums befindet sich ein Tabernakel aus Stein, das oben eine Kupferplatte hat, welche "Sant 'Elena" repräsentiert (1460)